5 Tipps gegen Ablenkung und Verzettelung im Online Business
2029
post-template-default,single,single-post,postid-2029,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

5 Tipps gegen Ablenkung und Verzettelung im Online Business

5 Tipps gegen Ablenkung und Verzettelung im Online Business

Das ist die Krux mit dem Business von zuhause aus. Ob du nun online als Bloggerin oder Coach oder Autorin oder sonstwas arbeitest, du bist meist den ganzen Tag vor dem Rechner und versuchst deine Aufgaben zu bewältigen.

Jeden Tag nimmst du dir auf´s Neue vor heute dies und das zu erledigen. Am Ende der Woche, des Monats, des Jahres stellst du fest: Hm, so richtig viel ist nicht wirklich passiert. Anstatt abzuschwellen ist deine To-Do-Liste angewachsen, du kommst kaum noch hinterher.

Das frustriert.

Wer oder was ist nun Schuld daran dass du nicht wirklich in deinem Online Business voran kommst?

1. Du selbst?

Du verzettelst dich, surfst stundenlang bei facebook, willst nur schnell ein Thema googeln und liest plötzlich Artikel um Artikel auf anderen Blogs. Entdeckst neue interessante Themen (die du unbedingt checken musst), trägst dich in einen neuen Newsletter ein und musst natürlich erstmal das neue Ebook lesen was du grad runtergeladen hast.

Bums ist der Tag vorbei und wenn du guckst was du wirklich für DICH und DEIN Business getan hast: relativ wenig.

2. Andere?

Weil kaum einer außerhalb der Online-Business-Szene versteht was du da eigentlich den ganzen Tag machst und wieso du stundenlang arbeiten müsstest um vorwärts zu kommen, glauben andere du wärst rund um die Uhr zu erreichen. Man kann dich anrufen, anmailen, sich mit dir verabreden, dir aktuelle Sorgen und Probleme erzählen usw.. Schließlich bist du da. Immer verfügbar.

Du selbst bringst es nicht über´s Herz deinen Liebsten klare Grenzen zu setzen, schließlich kannst du die nicht einfach mit ihren Sorgen allein lassen. Die brauchen dich!

3. Die Must-Do´s im Online Business

Willst du online Erfolg haben, dann hast du einige Schritte zu erledigen und Dinge zu beachten die dich Unmengen an Zeit kosten. Das Schreckliche daran: du bist nie wirklich fertig. Es gibt immer was Neues was getan werden muss: SEO, Header, Über-mich-Seite, neue Blogartikel schreiben, Marketing, posten bei facebook, twitter & Co., kommentieren auf anderen Blogs und und und. Die Liste ist endlos.

Hast du eine Sache tatsächlich erledigt (was meist Tage oder Wochen braucht), machst du zwar erleichtert einen Haken aber neue Überraschungen kommen gleich um die nächste Ecke. Davon kann wohl jede von uns ein Liedchen singen.

Die wirklich wichtigen Dinge wie dein Angebot verfassen, den Kurs zusammenzustellen etc. pp. kommen nicht zum Zug. Schlecht gelaunt schiebst du sie nach hinten und denkst: „Das mach ich wenn ich das und das erledigt hab.“

Wie schaffst du es nun dich nicht mehr ablenken zu lassen sondern dein Online Business nach vorne zu bringen?

Online Business Tipps

1. Plane feste Arbeitszeiten ein

und informiere Freunde und Familie dass du während diesen Zeiten nicht zu sprechen bist. Auf deiner 9-5-Arbeit haben sie dich schließlich auch nicht ständig angerufen um dir etwas ganz Wichtiges zu erzählen. Seinerzeit konntest du auch nicht mit ihnen dinieren. Mach ihnen klar dass diese Arbeit genauso wichtig für dich ist und dass du Probleme kriegst wenn du sie nicht erledigst.

2. Mach dir eine Mindmap für die Dinge die du wirklich tun willst

Meist ist deine To-Do-Liste so endlos wie der Amazonas. Ständig hörst du was Neues, kriegst grandiose Ideen rein und bist fasziniert von einem neuen Projekt dass unglaublich gut in dein Repertoire passen würde.

Das Wichtigste ist sich einen Überblick zu verschaffen und das geht am besten visuell: mit einer mindmap. Die kannst du auf Papier machen oder online (z.B. mit freemind). Dort schreibst du alles rein was du aktuell auf dem Zettel hast.

Nun geht´s an Ausstreichen.

Frage dich zuerst: Was ist mein wahres Ziel, was will ich wirklich erreichen? Entspricht dieses To-Do meinen wahren Werten? Bringt mich das meinem Ziel tatsächlich näher?

Wenn ja: stehenlassen. Wenn nein: ausstreichen und auf die „mach-ich-irgendwann-vielleicht-mal-Liste“.

Nun sollte sich die Map um Einiges verschlankt haben. Wenn nicht, geh die nochmals durch und sei etwas härter im Bewerten.

3. Lass nur Dinge auf deine To-Do-Liste wandern die dich deinem Ziel näher bringen

Überprüfe jede reinkommende Aufgabe mit der o.g. Frage: Bringt dies mich meinen Zielen/Wünschen/Träumen näher oder nicht?

4. Starte jeden Tag mit 3 klaren Aufgaben

Was ist heute wirklich wichtig und absolut dran? Damit fängst du an. Facebook, email-Check und Rumsurfen kommen erst danach dran.

5. Delegiere Aufgaben die dich zuviel Zeit und Nerven kosten

Zwar hab ich nicht nur gute Erfahrungen damit gemacht (du musst erst mal die passenden Helferlein finden; du weißt erst nach den ersten Projekten ob die Person zuverlässig, schnell und gründlich ist; du musst klare Anweisungen verfassen und deine Wünsche klar und deutlich formulieren inkl. Zeitaufwand und wieviel Geld du dafür ausgeben willst; ggf. Korrekturen vornehmen, antreiben etc.; auch das kostet dich viel Zeit und Nerven…), aber irgendwann ist es unerlässlich.

Denn sobald du online Geld verdienen willst oder musst brauchst du diese Zeit um dich auf das zu konzentrieren was dir Geld und Kunden bringt. Das ist immer noch mehr als genug und es gibt etliche Punkte die niemand für dich übernehmen kann.

Für alles andere such dir früh genug Unterstützung (Freelancer, Programmierer etc.).

Wie sind deine Erfahrungen im Online Business? Schaffst du es effektiv zu arbeiten oder wirst du ständig abgelenkt?

Ich freu mich über deinen Kommentar!

Herzlichen Dank, Ines

 

Autor: Ines
inescordes@web.de

Kreatives Multitalent mit viel Wissen und Erfahrung aus über 20 Jahren Selbstständigkeit. Ich zeige dir wie du dein geliebtes Business nach vorne bringst & dabei glücklich bist. LET´S DO IT! Mehr über mich!

6 Kommentare
  • Andrea Giesler
    Posted at 09:42h, 16 September Antworten

    Liebe Ines,
    so ist es – es gehört Disziplin und Selbstorganisation dazu, wenn man selbständig/ von zu Hause/ online arbeiten möchte. Ich bin recht gut organisiert. Aber auch ich ertappe mich dabei, sinnlos auf Facebook rumzuklicken. In dem Moment logge ich mich bei Facebook aus und mache mit der Arbeit weiter.
    Schwierig finde ich es tatsächlich, wenn Familie und Freunde einen als ständig erreichbar ansehen. Das Abgrenzen da ist manchmal, nun ja… etwas kompliziert.
    Ich habe vor einiger Zeit meine Tipps zum effektiven Arbeiten aufgezählt. Wenn Du nichts dagegen hast, dann platziere ich hier den Link. Ansonsten bitte einfach löschen.
    http://www.andreagiesler.de/10-tipps-fuer-deine-selbstaendigkeit
    Ganz liebe Grüße, Andrea

    • Ines
      Posted at 15:28h, 16 September Antworten

      Liebe Andrea, danke für die Tipps zum effektiven Arbeiten! Können wir wohl alle gut gebrauchen ;-)! Liebe Grüße, Ines

  • Dominique
    Posted at 11:20h, 16 September Antworten

    Hallo Ines,
    ja, zu den Punkten, die uns beim Onlinebusiness ablenken, muss ich mich leider auch „schuldig“ bekennen! Ich arbeite gerade noch daran, eine effektive Aufgabenplanung (z.B. über trello.com) zu machen. Und selber disziplinierter zu sein!
    Ich finde es übrigens besonders schwierig, von zu Hause aus, zu arbeiten, weil man da ständig andere Dinge findet und macht, die gerade auch wichtig sind, wie Hausarbeit, Paket annehmen, Essen kochen etc. etc. Und da ich kein eigenes Arbeitszimmer habe und in unserem Wohn- und Esszimmer arbeite, liegt da immer mal was rum, was erst noch aufgeräumt werden muss! Und schwupps, ist der Vormittag um!
    Aber es ist wohl alles eine Frage der Organisation und Disziplin…und wahrscheinlich auch der Erfahrung, ich werde auf jeden Fall dranbleiben! ;-)
    Liebe Grüße,
    Dominique

    • Ines
      Posted at 15:30h, 16 September Antworten

      Hallo Dominique,
      von zuhause aus arbeiten ist echt eine Herausforderung. Manchmal wünsch ich mir einen Co-Working-Space (ein Ort wo mehrere PC-Worker zusammenkommen und jeder für sein Ding arbeitet). Gibt es schon in einigen Städten. Vielleicht auch bald in meiner Nähe?! Ich wär dabei. Liebe Grüße, Ines

  • Uta Nimsgarn
    Posted at 17:12h, 16 September Antworten

    Ines, super Artikek und hilfreiche Tipps! Danke!
    Irgendwie hat es mich ja iritiert, wie genau du mich bei Punkt 1 beschrieben hast, beinahe als hättest du über meine Schulter geschaut. Voll ertappt. Auch bei Punkt 3. Genau, irgendwie bin ich nie fertig…
    Deine wunderbaren Tipps werde ich ausprobieren, vorallem die Idee mit der Mindmap gefällt mir richtig gut!

    • Ines
      Posted at 17:15h, 16 September Antworten

      Hui Uta! Das ist das Marketing mit Gefühl!!! Wie cool dass es wirkt! Super herzlichen Dank für dein Feedback. Liebe Grüße, Ines

Hinterlasse einen Kommentar zu Ines Abbrechen