Leidenschaft ist die Liebe, das Sein in Handlung zu verwandeln
1248
post-template-default,single,single-post,postid-1248,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Leidenschaft ist die Liebe, das Sein in Handlung zu verwandeln

Leidenschaft ist die Liebe, das Sein in Handlung zu verwandeln

Leidenschaft heißt für eine Sache zu brennen, begeistert von ihr zu sein, sich ihr mit Hingabe zu widmen.

Wofür hast du eine starke Leidenschaft? Was lässt dich strahlen, was macht dich so richtig an?

Wenn du für etwas eine Leidenschaft entwickelst ist das gut so. Dann brennst du darauf etwas zu tun. Dann ist Leidenschaft das Feuer das dich antreibt.

Leidenschaft ist die Liebe zum Tun!

Tun ist erfahrenes Sein.

Deine Seele möchte sich ausdrücken. Ihr Sein erfahren. Es erleben.

Das schaffst du nicht allein auf der Couch in deinen Gedanken (außer faul sein natürlich).

Du musst raus aus deinem Kopf und handeln.

Wenn ich für mich herausgefunden habe das ich unbedingt kreativ, frei und helfend sein will, dann reicht dieses Konzept allein nicht aus. Ich muss ins Tun kommen!

Nur wenn ich mich selbst als frei und kreativ handelnde Ines erlebe und erfahre, werde ich mich wirklich damit erfüllt fühlen.

Beim Träumen davon wie schön alles sein könnte – nicht.

Oft denkst du: „ich würd ja schon gern dies und das machen, ausprobieren, versuchen, aber bestimmt krieg ich das nicht gut hin. Ich hab zuwenig Erfahrung, ich werde mich blamieren, andere werden mich auslachen.“

In dieser Negativ-/Ausreden-Schleife kannst du ewig hängen bleiben.

Denn dein Problem ist: du konzentrierst dich auf das Resultat.

Wie das was du tun willst nachher aussieht. Wie du und andere es bewerten werden. Ob es dir etwas nützt.

Um glücklich und erfüllt zu sein, geht es nicht darum wie das Resultat aussieht sondern um das Tun selbst.

Etwas Tun was deiner Leidenschaft entspringt macht dich glücklich. IM Tun. Egal was danach kommen mag.

Verhafte dich also nicht an den Resultaten.

Mach einfach!

Es ist eine Sache sich helfend zu sehen als eine helfende Tat zu vollbringen.

Tun ohne Erwartung = Freiheit

Erwarte auch nichts zurück. Befrei dich von jeglicher Erwartung, kümmere dich nicht um das Resultat. Wenn du jemandem hilfst tust du das weil du dich als helfend erleben willst. Egal ob der andere dir dafür etwas zurück gibt. Deine Freude liegt im Tun deines Seins.

In dem Moment wo du nichts für den Ausdruck deines Seins erwartest wirst du frei.

Ein hohes Ziel: Lebe dein gesamtes Leben ohne Erwartung – ohne Bedürfnis nach bestimmten Resultaten – das ist Freiheit.

 

Autor: Ines
inescordes@web.de

Kreatives Multitalent mit viel Wissen und Erfahrung aus über 20 Jahren Selbstständigkeit. Ich zeige dir wie du dein geliebtes Business nach vorne bringst & dabei glücklich bist. LET´S DO IT! Mehr über mich!

No Comments

Post A Comment