Rauhnächte und Internet-Diät
2831
post-template-default,single,single-post,postid-2831,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Rauhnächte und Internet-Diät

Rauhnächte und Internet-Diät

Ich weiß nicht wie´s dir geht aber ich bin schon seit einigen Wochen im Chill-Out-Modus. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wie immer um diese Zeit geht auch meine Energie runter. Die kurzen Tage, das frühe Dunkel, das macht mich ruhig und müde.

Da ist die sonstige Euphorie, das sofortige Angeknipstsein, das ständige Ideenspinnen erstmal Schnee von gestern. Ich merke ich brauche Ruhe, mein Kopf darf ausnahmsweise mal leer laufen und neue Projekte werden auf´s neue Jahr verschoben.

Ganz natürlich geht damit eine Computer- und Internet-Diät einher: ich bin super wenig am Laptop und kaum im Netz unterwegs. Wo ich sonst stundenlang gierig Informationen aufsauge und ständig Neues verzapfe ist da grad Sendepause. Wo ich sonst ohne den Onlinekram kaum leben kann ist mir das grad eher schnuppe. – Auch mal schön.

Leider verliert man mit der Internet-Diät keine Pfunde aber man gewinnt enorm viel Zeit und Ruhe

Statt ewig rumzurödeln und Neues reinzuschaufeln ist nun Zeit um mal komplett leer zu werden. Mal Abschlaten, den Kopf frei kriegen und Energie tanken für das neue Jahr. Das alte Jahr Revue passieren lassen und schaun was kommen mag.

Diese besondere Zeit jetzt ist die beste für Innenschau und Rückzug.

Besonders die Rauhnächte (ca. 25.12. bis 6.1.) sind hierfür prädestiniert.

Diese Zeit solltest du dafür nutzen um mal inne zu halten, Abstand zu deinem Business gewinnen, mal sacken zu lassen um später dann aus der Ferne auf das Ganze zu blicken.

Wer möchte kann am 21.12. die Wohnung räuchern und vorher nochmal gründlich ausmisten und reinigen.

Während der Rauhnächte soll die Verbindung zum Lebensfluss besonders gut sein.

Wenn wir uns darauf einlassen kann Wundervolles entstehen.

Sobald wir loslassen kann sich heitere Gelassenheit ausbreiten. Dann können wir darauf vertrauen dass Alles sich entwickeln wird, auch wenn das Ergebnis vielleicht anders aussieht als wir es uns eigentlich dachten. Der Kern unseres Wunsches wird darin enthalten sein.

Diese Ruhephasen bringen meist mehr als ständiges Kopfkino. Kann ich jetzt schon unterschreiben. Und es tut so gut wenn im Oberstübchen mal Ruhe herrscht.

Es kommen ganz vereinzelt mal ein paar gute Gedanken und Ideen rein, aber ich beiß mich nicht wie üblich daran fest, sondern versuche im Leerlauf zu bleiben. Mehr Distanz zu kriegen um später mit Abstand draufblicken zu können. Das tut gut und befreit.

Wie geht´s dir? Hast du schon genügend Zeit und Muße für ein paar stille Stunden? Um zur Ruhe zukommen?

Ich freu mich über deinen Kommentar und wünsche dir eine wahrhaft besinnliche Zeit!

Herzlichen Dank, Ines.

 

Autor: Ines
inescordes@web.de

Kreatives Multitalent mit viel Wissen und Erfahrung aus über 20 Jahren Selbstständigkeit. Ich zeige dir wie du dein geliebtes Business nach vorne bringst & dabei glücklich bist. LET´S DO IT! Mehr über mich!

6 Comments
  • Anja
    Posted at 14:42h, 16 Dezember Antworten

    Ines, ich mag ja deine Artikel immer sehr! Eine schöne Ruhe-Zeit, liebe Grüße!

    • Ines
      Posted at 09:22h, 17 Dezember Antworten

      Danke Anja! Wie schön. Dir auch eine tolle Zeit in Australien und liebe Grüße!

  • Andrea Giesler
    Posted at 20:26h, 16 Dezember Antworten

    Liebe Ines,
    mir geht es wohl ähnlich wie Dir – die dunkle Jahreszeit, die kurzen Tage, die Natur steht still. Auch bei mir führt das dazu, dass ich einen Gang rausgenommen habe. Eigentlich hatte ich noch einiges vor, aber damit geht es ab Januar weiter. Es läuft ja nichts weg. Ruhe gönne ich mir nun wirklich mal in den nächsten Tagen und Wochen. Das ist auch mal schön :-)
    Liebe Grüße, Andrea

    • Ines
      Posted at 09:24h, 17 Dezember Antworten

      Liebe Andrea, da sind wir wohl nicht die Einzigen, die nen Gang rausnehmen. Was zu tun ist kann auch noch im Januar passieren. Das seh ich genauso. Ich wünsche dir eine schöne ruhige Zeit.
      Liebe Grüße, Ines

  • Jocelyne
    Posted at 20:47h, 17 Dezember Antworten

    Ich habe mir die App RescueTime (oder so) installiert. Jede Woche erhalte ich Feedback, wie lange ich am PC war. Es wird immer weniger. Vorallem auch, weil ich langsam sputen muss mit dem mir selbst aufgehalsten Weihnachtsfenster für die Gemeinde. So bin ich mehr offline unterwegs und geniesse die freie Zeit!

    Gruss
    Jocelyne

  • Je seltener ich blogge desto mehr Besucher habe ich im Blog
    Posted at 09:16h, 14 April Antworten

    […] Zeiten da wird dir das ganze Online-Getue ein wenig zuviel. Dann musst du mal weg da. Eine kleine Internet-Diät ist […]

Post A Comment