Um dich in deinem Business zu zeigen ist es sinnvoll schöne Fotos von dir auf die Webseite zu stellen. Dann können deine Kunden sofort sehen mit wem sie es zu tun haben und ob sie dich sympathisch finden und mit dir arbeiten wollen.

Manchmal – eher selten – reichen dafür Schnappschüsse aus dem letzten Urlaub, viel viel besser sind einigermaßen professionelle Fotos auf denen du großartig rüberkommst. Gönn dir ruhig mal einen Shoot mit einem Fotografen. Am liebsten schwul oder eine Frau. Wahrscheinlich bist du bei denen lockerer als bei einem Mann. Sympathisch sollte dir jeder sein.

Schöne Fotos von dir kannst du immer gebrauchen. Sie tun dir gut! Immer wenn ich meine aus verschiedenen Jahren zur Hand nehme, freu ich mich dass ich mich in der Phase hab gekonnt ablichten lassen.

Damit du möglichst viele schöne Fotos bekommst und wenig nachbearbeiten musst hab ich hier 20 selbst erprobte Tipps für dich:

1. Wähle eine passende Location. Am besten eine die zu dir und deinem Business passt. Warum nicht outdoor? Dort hast du das beste Licht! Geh in die Natur, in den Wald oder fahr zu Industriebauten, alten Speichern oder in die City. Hab mehrere Ideen in petto. Falls das Wetter nicht mitspielt musst du umdisponieren können. Für gute Indoor-Bilder brauchst du gutes Licht (schwierig) oder einen Fotografen mit Studio.

2. Schmink dich! Und zwar nicht zu knapp. Die Kamera schluckt Einiges weg. Besonders bei Innenaufnahmen. Trag mehr Make-up auf als gewöhnlich. Das Allerwichtigste: PUDER!!!! Du kannst nicht zuviel pudern. Dein Gesicht, deinen Hals, dein Dekolletée. Bilder auf denen du glänzt wie eine Speckschwarte sind nutzlos. Hot tip: Einzelne falsche Wimpern sind ein ziemlicher Kracher.

foto blog 2

3. Wirst du Schwarz/Weiß-Bilder machen, dann benutze im Make-up keine Brauntöne. Die sehen später dreckig aus.

Lies auch:   Hey DU! Deine Zeit ist gekommen!

4. Mach dir die Haare schön.

5. Wähle die passenden Klamotten. Worin fühlst du dich wohl? Welche lassen dich und deine Figur gut aussehen? Wähle die passenden Farben: was steht dir gut und lässt deinen Teint strahlen und was passt auch gut zu deinen Business-Farben (Logo, Webseite)? Vermeide Muster! Achte bei den Oberteil-Ausschnitten und -Kragen darauf dass nicht ständig was verrutscht und du ewig nachzupfen musst (Blusenkragen z.B.). Für Innenaufnahmen ist Schwarz nicht zu empfehlen weil es u.a. viel Licht schluckt. Glänzende schwarze Teile wie eine Lederjacke sind ok.

6. Nimm eine Freundin mit die immerzu einen Blick auf Sitz der Klamotte, dein Make-up, Haare etc. hat. Dein Fotograf hat genug zu tun mit dir, dem Licht, den Einstellungen usw..

7. Bring eine kleine feine Auswahl (zumindest an Oberteilen) mit zum Shooting. So hast du eine schöne Vielfalt und musst nicht in einigen Monaten gleich wieder neue Bilder machen lassen.

8. Wenn du gerne Schmuck trägst, beschränke dich auf 1-2 Teile. Du bist kein Christbaum. Die dürfen dann aber auch Knallerstücke sein, eine fisseliges feines Goldkettchen geht unter.

9. Denk an Accessoires wie Hut, Schal, Tücher, Handtaschen. Je nach Branche kann das auch ein Kochlöffel oder Laptop sein.

10. Übe zuhause vor dem Spiegel ein paar Posen die dich vorteilhaft zeigen. Leicht den Körper drehen, Hände in die Taille usw.. Finde deine Schokoladenseite, probiere verschiedene Ausdrücke (lachend, strahlend, natürlich, nachdenklich etc.). Achte beim Shoot immer auf Körperspannung. Du sollst dich in den Posen nicht in erster Linie wohl fühlen, sondern gut aussehen.

foto webseite 2

11. Atme vor dem Shoot mehrmals tief durch, tanz ein bisschen rum, mach Grimassen, mach dich locker.

12. Werden die Aufnahmen etwas freizügiger (schulterfrei, großer Ausschnitt, Hot Pans) dann trage vor´m Shoot keinen zu engen BH, Socken oder Jeans. Die roten Einschneidungen in der Haut brauchen ewig um komplett zu verschwinden.

Lies auch:   Verkaufsgespräch am Telefon - so kommst du zum Abschluss

 

13. Außenaufnahmen: natürliches Licht ist dein bester Freund. Innen brauchst du mind. eine Lichtquelle (Lampe/Scheinwerfer/Fenster) die dich frontal anstrahlt sonst gibt´s Schatten. Draußen solltest du nicht frontal in die Sonne gucken müssen, sonst kneifst du die Augen zu sehr zusammen.

foto für blog

14. Trink vor dem Termin 3 Tage lang möglichst viel Wasser und schlafe ausreichend. Gut für eine strahlende, entspannte Haut.

15. Check: Augenbrauen in Form gezupft? Haare frisch gefärbt? Beine rasiert? Nägel schön? Lippenstift auf den Zähnen?

16. Nimm Make-up, Puder!!!!, Bürste, Kamm, Haarspray mit zum Set. Du musst zwischendurch mal einen nachlegen.

17. Überlege dir vorher wie du auf den Bildern rüberkommen willst. Welche Stimmung soll herrschen? Was ist die Message in deinem Business? Möchtest du seriös, verträumt, munter, fröhlich oder crazy wirken?

18. Check nach den ersten Fotos ob alles stimmt oder ob dir irgendwo ne Nudel klebt. Oder Ähnliches.

19. Vermeide die Hände vor das Gesicht zu halten. Hände sehen farblich immer komplett anders aus als dein geschminktes Gesicht (oder du musst sie mitschminken). Daraus wird selten eine tolle Einstellung.

foto webseite

20. Bleib locker! Die ersten Aufnahmen sind meist nix. Du bist noch angespannt, die Situation ist ungewohnt. Du fühlst dich unwohl. Aber das wird. Je länger du shootest, desto besser. Mach lieber zu viele Bilder als zu wenig. Später kannst du immer noch aussortieren.

Geschafft?! Dann lass dir die Fotos digital in größtmöglicher Auflösung geben. Verkleinern kannst du immer noch.

Wie sieht´s bei dir aus? Hast du bereits tolle Fotos von dir für dein Business? Hat sich die Investition gelohnt?

Ich freu mich über deine Erfahrung gleich hier in den Kommentaren!

Herzlichen Dank! Ines