Lerne von Party-Spielen: Gestalte dein Angebot einfach und simpel!
370
post-template-default,single,single-post,postid-370,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Lerne von Party-Spielen: Gestalte dein Angebot einfach und simpel!

Lerne von Party-Spielen: Gestalte dein Angebot einfach und simpel!

Es ist doch immer wieder das Gleiche: du liest, du lernst etwas Neues oder Bekanntes (etwas wie „mach es einfach und simpel“) und du denkst: Stimmt. Genau. Logisch.

Und du machst weiter wie gehabt.

Und machst es kompliziert.

Grad gestern hat mich das Leben mal wieder gelehrt, dass dieser Ratschlag Sinn macht. Learning by doing eben.

Gestern war die Geburtstagsfeier meiner Mutti, ihr 70.. Von mir als einzigem Kind wurde stillschweigend erwartet irgendetwas Besonderes zu veranstalten, gerne eine Rede oder so.

Aber ich konnte nicht. Ich war blockiert. Mir fiel nix dazu ein. Keine Ideen, keine Inspiration. Tut mir leid.

Also hab ich mir den Kopf zerbrochen was ich stattdessen tun könnte und was ihr gefallen würde.

Dank eines Tipps meiner Freundin Christine und dem Internet, speziell Pinterest, konnte ich mit zwei schönen Ideen aufwarten.

Idee 1 – das Bleistifbild: Ein Foto meiner Mutti in A4 ausdrucken, in 24 Stücke schneiden, diese mit Buchstaben und Zahlen beschriften (von A1 bis zu F4) und 24 Gäste bitten ihr Stück vergrößert auf ein Flipchart zu zeichnen. Es ging hier nicht um großes Zeichentalent, mehr um ein gemeinschaftliches Gestalten. Ergebnis soll ein großes Bild meiner Mutti sein.

Idee 2 – das Steine-Gästebuch: man nimmt 80 kleine weiße Steine und ein paar schwarze und bunte Lackstifte. Jeder Gast bekommt einen Stein und schreibt seinen Namen und wer will auch ein nettes Wort oder einen lieben Spruch darauf. Oder malt ein Blümchen, eine Sonne oder sonstwas. Ganz nach Belieben.
Als Ergebnis kann meine Mutti ein buntes Stein-Gästebuch in einer großen Glasvase mit nach Hause nehmen und sich an den netten Sprüchen erfreuen.

Was glaubst du, welche Idee hat besser funktioniert?

Ich sag´s dir: Idee 2 war perfekt!

Und warum? Weil sie einfach und simpel war und gut zu verstehen und umzusetzen.

Jeder, ob alt oder jung, kreativ oder nicht, talentiert oder nicht konnte einen hübschen Stein abliefern.

Und sie hatten Spaß dabei.

Die meisten Gäste waren zu schüchtern oder meinten sie könnten nicht zeichnen also wollten sie keinen einzigen Strich für das Bleistiftbild machen.

Ok, sechs Gäste von 70 fanden es gut und fragten sogar ob sie noch ein Teil zeichnen dürften.

Aber ich denke dass mindestens 90 % die Stein-Gästebuch-Idee gut fanden.

Als Jo und ich diese kleinen Spielchen vorbereitet hatten war ich mir supersicher dass jeder dazu Lust hat, sofort weiß worum es geht und sie es einfach machen würden.

Aber: Ich hab mich geirrt. Ich hab zu viel erwartet.

Menschen lieben es einfach und simpel! Manche legen gern noch ne Schippe drauf, aber die Mehrzahl nicht.

An dies solltest du unbedingt denken wenn du deine Webseite, dein Angebot, Programm oder Buch vorbereitest. Je einfacher und simpel desto besser!

Was ich gelernt habe:

  • wenn du eine neue Idee vorstellst hast du mehrmals darüber nachgedacht, sie auf der Zunge zergehen lassen, bist mit ihr per du. Für dein Publikum ist die Idee etwas völlig Neues, sie haben keine Zeit (und Lust) sich darüber Gedanken zu machen und sie nachzuvollziehen.
  • sie wollen sich auf keinen Fall zum Affen machen oder blamieren, viele Menschen sind nicht sehr selbstsicher was ihre Stärken und Talente angeht. Sie sind schüchtern und introvertiert. Daher überfordere sie nicht und geh davon aus dass sie gerne mal eben über ihren Schatten springen werden.
  • es ist schwierig die Aufmerksamkeit von anderen länger als ein paar Momente zu ergattern.
  • sie müssen den Sinn und Zweck des Ganzen verstehen und leicht involviert werden können.
  • du solltest deine Idee/dein Spiel in drei kurzen Sätzen erklären können. Wenn du länger brauchst, streich es zusammen.
  • gib kurze und klare Anweisungen was sie genau tun sollen und was als nächstes folgt. Geh sicher dass sie alles haben um weitermachen zu können. Wenn sie fertig sind, danke ihnen und verteile großzügig Lob.

Ich war echt überrascht als ich Mittsiebziger beim Bemalen ihres Steines beobachtet habe. Sie hatten Spaß dran und waren voll bei der Sache. Und das Ergebnis war total schön!

Einige sagten mir: Was für eine schöne Idee! War das deine? – Ich hoffe meiner Ma hat´s auch gefallen! (doch! hat´s!)

Also – was solltest du in deinem Business einfacher und klarer machen? Deine Webseite, deine „Über mich“-Seite, Newsletter, Flyer, Angebot?

Bitte erzähl es uns in den Kommentaren gleich hier unten. Wir möchten es gerne lesen! Herzlichen Dank!

 

Autor: Ines
inescordes@web.de

Kreatives Multitalent mit viel Wissen und Erfahrung aus über 20 Jahren Selbstständigkeit. Ich zeige dir wie du dein geliebtes Business nach vorne bringst & dabei glücklich bist. LET´S DO IT! Mehr über mich!

Kein Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar