Verkaufen mit Gefühl - Business Tipps für Selbstständige
19217
post-template-default,single,single-post,postid-19217,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Verkaufen mit Gefühl

Verkaufen mit Gefühl 3

Verkaufen mit Gefühl

„Es ist pure Emotion, die Kauffreude entfacht.“ – Das hab ich grad bei Facebook gelesen und gedacht: Jepp. Sach ich ja auch immer. ;-)

Wenn du gut verkaufen willst, dann: Erwecke Gefühle! Entfache Freude!

Wir kaufen immer über das Gefühl. Der Kopf schaltet sich dann auch noch ein und wägt ab, zweifelt, wiederspricht, will Daten, Fakten, Belege  usw..

Aber wenn du gefühlsmäßig einmal angetriggert bist, dann ist die Chance groß, dass du kaufst.

Weil das so ist, nutzen es natürlich große Werbefirmen um Kunden zu begeistern. Guck dir Werbung an: Sie erweckt mit Bildern, Worten, Musik eine Welt, einen Zustand, ein Gefühl, dass du dir auch wünschst (wenn du zur Zielgruppe gehörst).

Verkaufen mit Gefühl

Oft ist es auf den 1. Blick nicht sichtbar, aber wenn du dich näher damit befasst, gehen dir einige Lichter auf.

Beim Verkaufen werden immer Emotionen getriggert

Je nach Wunschkunde mal mehr, mal weniger.

Besonders wir Frauen sind seeehr empfänglich für gute Gefühle. Männer natürlich auch. Je nach Typus redet der Verstand stark oder schwach mit.

Richtig gut gemachte Werbung weckt erst Emotionen und räumt dann Zweifel, Ängste und Sorgen aus.

Wenn wir etwas kaufen, möchten wir uns immer besser fühlen oder anders/besser sein.

Wir wollen uns: reicher, schöner, attraktiver, schlanker, schlauer, beweglicher, gesünder, glücklicher, zufriedener, entspannter FÜHLEN. Du kannst die Liste beliebig fortführen.

Nun frage dich:Wie wollen sich DEINE KUNDEN fühlen?

Wenn du das weißt, dann kannst du ihnen ein Angebot präsentieren dass sie wirklich wollen. Nach dem sie sich die Finger schlecken.

Jemand, der uns verspricht, dass wir uns nach dem Kauf besser fühlen, hat gute Chancen dass wir bei ihr kaufen.

ABER: wir kaufen nicht bei jedem. Wir brauchen Vertrauen.

Denn wir wissen: Du kannst mir viel erzählen. Woher soll ich wissen, dass du mich nicht über´s Ohr hauen willst? Dass du wirklich gut bist?

Gerade online.

Wenn ich einen Laden betreten kann, dann kann ich mich persönlich davon überzeugen, was da ist, wer hier verkauft, mich berät, ich kann die Dinge anfassen und probieren. Für mein Geld bekomme ich direkt etwas zurück. Handfest, solide, real.

Online aber kann ich das alles nicht.

Nicht bei Waren und erst Recht nicht bei Dienstleistungen. Da muss ich mich darauf verlassen, dass du hältst was du versprichst. Dass ich dir glauben kann. Dass du weißt was du tust, dass du gut bist in dem, dass du mich nicht über´s Ohr haust.

Aber wie kriegst du das hin?

  1. Mit einer ansprechenden Website die mit den passenden Bildern (unbedingt auch von dir!) und Texten gekonnt erzählt was du zu bieten hast und ob du mir helfen kannst, mein Problem zu lösen oder meinen Wunsch nach Gefühl xy zu erfüllen. Du musst klar sagen was ich bei dir bekomme und ob du die Richtige für mich bist.
  2. Mit Testimonials. Stimmen zufriedener Kunden (gern unbedingt mit Bild und Namen) die bestätigen dass du gut bist und dein Produkt auch.
  3. Mit Gefühl.

Gefühle auslösen und Beziehung aufbauen – das ist das Stichwort.

Dazu musst du wissen wie deine Kunden ticken. Was sie anspricht. Wie sie denken und fühlen. Worüber sie sich Sorgen machen, was sie nachts wach hält.

Du solltest ihre Sprache sprechen.

Sie so ansprechen wie du es auch im wahren Leben tun würdest.

Benutze ihre Wörter, sprich ihre Probleme und Wünsche an. Hole sie dort ab wo sie stehen. Sag ihnen was für sie drin ist. Wobei du ihnen helfen kannst. Was du zu bieten hast.

Je ehrlicher, persönlicher und authentischer du das rüberbringst, umso besser!

Musst du jetzt im Netz dein komplettes Innenleben auspacken? Dich nahezu nackt zeigen?

NEIN!

Je nachdem was du für dich gut ertragen kannst, steht es dir frei dich in diesem Rahmen zu bewegen.

Du brauchst nicht dein Privat- und Gefühlsleben vor aller Welt ausbreiten.

Aber du darfst Gefühle ansprechen. Den Teil von dir zeigen, der Nähe und Vertrauen aufbaut.

Das kann alles Mögliche sein.

Schütze dich, setze klare Grenzen und bestimme eine Form die für dich passt.

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim gefühlvollen Verkaufen!

Herzliche Grüße,

Ines

Autor: Ines
info@inescordes.com

Kreatives Multitalent mit viel Wissen und Erfahrung aus über 25 Jahren Selbstständigkeit. Ich zeige dir wie du dein geliebtes Business nach vorne bringst & dabei glücklich bist. LET´S DO IT! Mehr über mich!

No Comments

Post A Comment

Ich akzeptiere